Umschrift - Material 2

Umschrift Material

Philosophy:

Gotthard Günther
Das Bewusstsein der Maschinen, Agis Verlag, 2002
Seite 53: Die Antithese von Geist und Materie, die das menschliche Bewusstsein durch Jahrtausende beschäftigt hat, ist heute im Begriff als philosophisches Problem zu verschwinden - freilich nicht, weil man es gelöst hat, sondern weil es durch neue Fragestellungen überholt und damit uninteressant geworden ist.
Hier wird lediglich behauptet, dass alle regionalen Hochkulturen ihre Existenz und ihre Gestalt einer generellen Bewusstseinslage des Menschen verdanken, eine Bewusstseinslage, die dadurch gekennzeichnet ist, dass sich in ihr antithetische Erlebnismotive, prinzipiell unfähig zu einer echten Versöhnung unerbittlich bekämpfen. Und es wird weiter behauptet, dass alle historischen Gestalten, die diese Antithese annehmen, grundsätzlich gleichwertig und einander ebenbürtig sind und dass man im Lichte der Kybernetik, die eine radikal neue historische Bewusstseinslage zu erzwingen im Begriffe ist, sich für keine dieser Gestalten mehr entscheiden kann.

Günther Biografie Wikipedia

G.W.Hebel, Logik I, S.83: “Das reine Sein und das reine Nichts ist also dasselbe was die Wahrheit ist, ist weder das Sein noch das Nichts, sondern, dass das Sein in Nichts und das Nichts in Sein - nicht übergeht, sondern übergegangen ist. Aber ebenso sehr ist die Wahrheit nicht ihre Unterschiedlichkeit, sondern, das sie nicht dasselbe, dass sie absolut unterschieden, aber ebenso sehr ungetrennte und untrennbar sind und unmittelbar jedes in seinem Gegenteil verschwindet. Ihre Wahrheit ist also diese Bewegung des unmittelbaren Verschwindens des einen in dem anderen: das Werden; eine Bewegung worin beide unterschieden sind, aber durch einen Unterschied, der sich ebenso unmittelbar aufgelöst hat.“

Ludwig Wittgenstein : http://www.uboeschenstein.ch/texte/wittgenstein-gewissheit.html

Ludwig Wittgenstein Über Gewissheit - On Certainty Suhrkamp 1970
400 Ich bin hier geneigt, gegen Windmühlen zu kämpfen, weil ich das noch nicht sagen kann, was ich eigentlich sagen will.

Werner Vogd Gehirn und Gesellschaft


Sociology

Linguistics

Semiotics

Umschrift Material: Wisdom of Insecurity


HOME